Die nächsten Termine

22.08.2018
Vorstandssitzung
(18:00) Uhr
24.08.2018
Staffeltagung Ü35 (in Zeesen)
(18:30) Uhr
Fußball > Frauen > Newsdetail

News & Spielberichte

Erste Punktverluste für den Herbstmeister

19.04.2015 von Thomas Widdua (Kommentare: 0)

BSC: Andrea Haug - Sandra Niehoff, Maria Schmidt, Jacqueline Starck, Viktoria Jüch, Neele Almer, Carmen Bartels. Lisa Seidel, Kimberly Rehfeldt, Franziska Schmiedecke, Isabel Hartwig, Jessica Fahtz.

Wechsel: Kimberly Rehfeldt für Neele Almer (12.), Franziska Schmiedecke für Maria Schmidt (16.), Lisa Seidel für Viktoria Jüch (20.), Isabel Hartwig für Jacqueline Starck (27.), Neele Almer für Kimberly Rehfeldt (27.), Maria Schmidt für Franziska Schmiedecke (32.), Viktoria Jüch für Isabel Hartwig (36.), Jacqueline Starck für Neele Almer (36.), Neele Almer für Lisa Seidel (46.), Kimberly Rehfeldt für Viktoria Jüch (51.), Franziska Schmiedecke für Maria Schmidt (53.), Jessica Fahtz für Jacqueline Starck (61.), Lisa Seidel für Kimberly Rehfeldt (65.).

Tore: 0:1 #15 (13.), 1:1 Carmen Bartels (22., Sandra Niehoff), 2:1 Lisa Seidel (28., Carmen Bartels), 2:2 Maria Schmidt (36., Eigentor), 3:2 Jessica Fahtz (69., Lisa Seidel).

Das Spiel gegen den Herbstmeister erwies sich erwartet schwere Aufgabe. Die Preußen hatten bei weitem mehr Spielanteile, doch die klareren Torchancen erarbeiteten sich die Gäste aus Ludwigsfelde. Nachdem die BSC-Ladies in der 13. Spielminute durch einen "Sonntagsschuß" von der rechten Außenlinie überrascht wurden und mit 0:1 hinten lagen, verstanden sie es, den Anweisungen der Trainer, den Gegner partout in Schußposition kommen zu lassen, zu folgen und zumindest zunächst, die Angriffsbemühungen der LU-Spielerinnen zu unterbinden.

Dem Ausgleich von Carmen Bartels fing ein Ballgewinn nach Abstoß der Celina Lippold von Sandra Niehoff voraus, welche den Ball "butterweich" servierte und von der heute im Sturm eingesetzten Carmen Bartels nur noch ins Gehäuse befördert werden musste (22.).

Auch dem 2:1 nur sechs Minuten später ging ein Fehler der Ludwigsfelder Abwehr voraus. Zunächst hatten die "Roten" einen Einwurf in Höhe ihrer Strafraumgrenze, doch dieser landete über Umwege bei Carmen Bartels, welche direkt auf die startende Lisa Seidel passte. Lisa Seidel nahm den Ball noch einmal mit und schloss vom linken Strafraumeck ins kurze Toreck(!) zur Führung ab (28.).

Mit dieser knappen Führung gin es in die Kabine. Nun hieß es aufmerksam sein und den erwarteten Angriffsdruck der Gäste standhalten und vielleicht den ein oder anderen Konter setzen. 

Alle Vorhaben konnten jedoch schon nach einer halben Minute über den Haufen geschmissen werden. Einen zuweiten Abwurf von Andrea Haug konnte weder Freund noch Feind vor dem Überschreiten der Mittellinie berühren, so dass es mit Freistoß für die Gäste weiterging. Der auf das Tor gezogenen Ball traf noch Maria Schmidt unglücklich im Gesicht und war anschließend für die BSC-Torfrau nicht mehr abwehrbar - 2:2 (36.).

In der Folge stürmten die Gäste auf das BSC-Tor an, konnten aber keine ihrer guten Möglichkeiten zur erneuten Führung ummüntzen und fanden immer wieder in Andrea Haug ihre Meisterin. Immer wieder kamen die Gäste zu Torabschlüssen, vor welchen die Trainer gewarnt hatten.

In der Schlußphase erhielt auch Jessica Fahtz noch ein wenig Einsatzzeit. Und nachdem sich schon alles auf ein 2:2 einstellte, zeigten die Preußen die schönsten Spielzug der gesamten Partie: Carmen Bartels spielte den Ball auf die rechte Seite zu Lisa Seidel, welche nachdem sie ein Gegenspielerin aussteigen ließ, in der Mitte Jessica Fahtz völlig frei vor dem Tor sah und mustergültig bediente.  Aus Nahdistanz war es für die Angreiferin ein leichtes ihr erstes Saisontor für die Preußen und somit den 3:2 Siegtreffer zu erzielen (69.).

Fazit: Spielerisch war heute sicher noch viel Luft nach oben, doch durch hohe Laufbereitschaft, Kampfeskraft und unbähnigen Siegeswillen war es heute möglich den Ludwigsfelderinnen ihre erste Punktspielniederlage beizubringen.

Zurück